Tagesordnungspunkt

TOP Ö 44: Bauantrag – Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage
Fl.-Nr. 275/7, Gmkg. Bischberg, Sandäckerstraße 13
Bebauungsplangebiet „Goldmann“

BezeichnungInhalt
Sitzung:10.09.2019   BA 05/2019 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 9, Nein: 0
DokumenttypBezeichnungAktionen

Die geplante Baumaßnahme liegt im Geltungsbereich des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes „Goldmann“ Änderungsbereich.

 

Für die beantragte Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage wird das gemeindliche Einvernehmen für die Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes erteilt.

 

Die Höhenfestsetzung hat im Einvernehmen mit der Gemeinde, die Entwässerung im Trennsystem zu erfolgen.

 

Gegen Rückstau des Abwassers aus dem Kanal hat sich der Anschlussnehmer selbst zu schützen. Für Schäden durch Rückstau haftet die Gemeinde nicht (§ 9 Abs. 5 der Entwässerungssatzung).

 

Die Grundstücksentwässerungsanlage ist nach den anerkannten Regeln der Technik herzustellen. Am Ende der Grundstücksentwässerungsanlage ist ein Kontrollschacht vorzusehen. Niederschlagswasser darf der öffentlichen Fläche nicht zugeleitet werden (Einbau einer Entwässerungsrinne).

 

Vor Verfüllung der Rohrgräben ist rechtzeitig die Abnahme der verlegten Grundleitungen bei der Gemeinde Bischberg zu beantragen.

 

Die Unterschriften der Grundstückseigentümer Fl.-Nr. 275/86, Gmkg. Bischberg, fehlen auf den Unterlagen.

 

Dem Bauantrag wird zugestimmt.

 

 


Abstimmung:

Für:

9

Gegen:

0